L-39 von RC-Composit


Eigentlich wollte ich im Winter 2020 nur zwei oder drei kleinere (Retro-)Modelle bauen. Eigentlich….

Nun habe ich aber doch wieder ein etwas größeres Modell auf dem Bautisch. Bzw. bald dort – ich rechne mit Lieferung des Bausatzes Mitte Februar.

Bekannt ist das Modell der L-39 von RC-Composit durch Die Modellbauer im TV geworden. Es handelt sich um ein CNC-Holzmodell („Spreißelhaufen“) im Maßstab 1:4.3.

Info

  • Hersteller/Distributor: RC-Composit
  • Spannweite: 2,20m
  • Gewicht: Ziel sind 15.000g
  • Schwerpunkt bei: Mitte Steckung
  • Status: Projekt ab Februar 2021

Motorisierung

  • Antrieb: Jetcat P180-NX (17,5Kg)
  • Tank: Voraussichtlich 4,5l Beuteltank von Jens Pohle (fuelbag.de)

RC-Ausrüstung

  • Empfänger: 2x Jeti Duplex RSat2
  • Stromversorgung: Powerbox Mercury SRS mit GPS II, 2x Sony Konion US18650VTC5 2.600mAh 2s1p
  • Querruder: 2x KST MS 825 HV
  • Landeklappen: 2x KST MS 825 HV
  • Höhenruder: 2x KST MS 825 HV
  • Seitenruder: 1x KST MS 825 HV
  • Bugfahrwerk: 1x KST MS 825 HV
  • Fahrwerksklappen: 3x KST BLS 651
  • Drossel: ECU V10.0 an 1x Sony US18650VTC5 5.200mAh 3s2p
  • Einziehfahrwerk: Electron ER-50 evo mit GS-200
  • Bremse: Electron

Sonstiges

  • Fahrwerk: RC-Composite Scale
  • Schubrohr: Grumania
  • Emcotec 740 HV Smokepumpe

Sonderausstattung

  • Telemetrie: Jetcat Telemetrieadapter (Spannung Akku, Drehzahl, etc.),
    PowerBox Mercury (Spannung, Kapazität, Strom, etc.)

Baubericht