L-39 von RC-Composit


Eigentlich wollte ich im Winter 2020 nur zwei oder drei kleinere (Retro-)Modelle bauen. Eigentlich….

Nun habe ich aber doch wieder ein etwas größeres Modell auf dem Bautisch. Bzw. bald dort – ich rechne mit Lieferung des Bausatzes Mitte Februar.

Bekannt ist das Modell der L-39 von RC-Composit durch Die Modellbauer im TV geworden. Es handelt sich um ein CNC-Holzmodell („Spreißelhaufen“) im Maßstab 1:4.3.

Info

  • Hersteller/Distributor: RC-Composit
  • Spannweite: 2,20m
  • Gewicht: Ziel sind 15.000g
  • Schwerpunkt bei: Mitte Steckung
  • Status: Projekt ab Februar 2021

Motorisierung

  • Antrieb: Jetcat P180-NX (17,5Kg)
  • Tank: Voraussichtlich 4,5l Beuteltank von Jens Pohle (fuelbag.de)

RC-Ausrüstung

  • Empfänger: 2x Jeti Duplex RSat2
  • Stromversorgung: Powerbox Mercury SRS mit GPS II, 2x Sony Konion US18650VTC5 2.600mAh 2s1p
  • Querruder: 2x KST MS 825 HV
  • Landeklappen: 2x KST MS 825 HV
  • Höhenruder: 2x KST MS 825 HV
  • Seitenruder: 1x KST MS 825 HV
  • Bugfahrwerk: 1x KST MS 825 HV
  • Fahrwerksklappen: 3x KST BLS 651
  • Drossel: ECU V10.0 an 1x Sony US18650VTC5 5.200mAh 3s2p
  • Einziehfahrwerk: Electron ER-50 evo mit GS-200
  • Bremse: Electron

Sonstiges

  • Fahrwerk: RC-Composite Scale
  • Schubrohr: Grumania
  • Emcotec 740 HV Smokepumpe

Sonderausstattung

  • Telemetrie: Jetcat Telemetrieadapter (Spannung Akku, Drehzahl, etc.),
    PowerBox Mercury (Spannung, Kapazität, Strom, etc.)

Baubericht


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung